Projekte 2016 allgemein

25.08.2016 22:55

Die Pfarrei Solla, im Norden Togos gelegen ist eine Pfarrei weit entlegen von der großen Stadt, eine Buschpfarrei, wie man so sagt. Das bedeutet, dass die meisten Gläubigen arme Bauern sind, dass es kaum ausreichend medizinische Versorgung, die Wege nicht immer befahrbar sind und auch die Kinder werden nicht immer gut von den Eltern zum Schulbesuch ermutigt, da sie auf dem Feld gebraucht werden. Wie in vielen  Gegenden Afrikas ist in Solla auch eine große Landflucht zu verzeichnen.  Viele Jugendliche (manchmal ab dem 14 Lebensjahr) suchen ihr Glück in Benin, Nigeria und anderen Länder, wo sie hoffen Geld zu verdienen.

Neben der Glaubensverkündigung engagiert sich die Pfarrei, mit ihrem deutschen Pfarrer  Ronald Kudla deswegen viel im caritativen Bereich.

Hier einge Gebiete wo wir tätig sind und einige klar umschreibbare Projekte.

Gründung zweier Kindergärten in den Dörfern Boufalé und Madjatom. Dazu sollen ehemalige Kirchenräume gentzt werden

Farm der Pfarrei um Arbeitspläte zu schaffen. Alle Kinder die mitgeholfen haben bekommen Schulgeld, Schuluniform und Hefte bezahlt. Auch das Pfarrgelände steht hier zur Verfügung.

Unterstützung von Studenten. Einmal im Jahr wird eine Studentenwoche organisiert, um junge Akademiker in katholischer Soziallehre weiterzubilden und gemeinsames Handeln zu lernen.

Projekt Märchen aus Solla, um etwas zur Wahrung der Kultur zu tun.

Neus Pfarrauto: Der 2006 gekaufte Toyota Hilux ist auf Grund der schlechten Straßen, ziemlich kaput und kostet Tausende von Euro pro Jahr an Reparatur. Manchmal ist er nicht einsatzfähig. Das Pfarrauto wird nicht nur für die Pastoral benötigt sondern auch für Transport von Kranken und die Unterstützung der auswärtigen Schüler, sowie kulturelle Veranstaltungen.

 

Handwerk-Handel, Credite: Solargeschäft, Nähmaschinen, Schweißer

 

Unterstützung eines Fußballvereines